Während ihres viertägigen Aufenthaltes in Heidelberg hatte ich das Vergnügen, einem sehr netten Ehepaar aus den USA meine Heimatstadt und die Umgebung zu zeigen.
Am Nachmittag des letzten Tages, vor ihrem Rückflug, sagte einer meiner beiden Gäste wehmütig, dass er die Stadt Mainz während ihrer relativ kurzen Zeit in Deutschland nicht besuchen habe können. Er hatte die Stadt vor fast sechzig Jahren zum letzten Mal gesehen, als er noch ein Kind war.
Ihr Flug vom Frankfurter Flughafen aus war für den folgenden Tag gegen Mittag geplant, und da Mainz nur knapp dreißig Kilometer westlich von Frankfurt liegt, schlug ich ihnen vor, am nächsten Morgen früh aufzubrechen und das Frühstück statt in Heidelberg in Mainz einzunehmen.
Nach ein paar aufschlussreichen Telefonaten mit Verwandten und Freunden aus Mainz konnte ich einen Tisch im Café Wilma Wunder reservieren, einem sehr empfehlenswerten Lokal mitten im Stadtzentrum von Mainz mit einer wunderbaren Atmosphäre, einem leckeren Frühstück und einem spektakulären Blick auf den berühmten Mainzer Dom.
Danach fuhren wir zum Flughafen und kamen pünktlich mit für meine Gäste neuen und unerwarteten Eindrücken von Deutschland an.